Einen ganzen Tag im Kuschelnest

 

Zusätzlich zu den Kuschelabenden, die in der Zeit von 19:30 Uhr bis 23:00 Uhr stattfinden, bieten wir  regelmäßig einen ganzen Tag der Fülle in Gemeinschaft mit Tanz, Begegnung, Meditation, Entspannung, Wahrnehmungsübungen und natürlich ganz viel Kuscheln an.





 

Aktueller Termin in Kürze

 

Uhrzeit: 09:30 Uhr - 18:00 Uhr

Energieausgleich : 80.-





 

TeilnehmerInnen schrieben uns folgenden Worte, die dir vielleicht ein Gefühl für diesen besonderen Tag geben:

 

"Die Nachwirkung von Samstag war deutlich zu spüren. Ich fühlte eine warme, ruhige Stimmung in mir und hatte ein großes Bedürfnis nach chillen. Aber dann auch wieder voller Engergie, den ich in Hausputz umgesetzt habe. Im Kreise von Gleichgesinnten derart schöne Begegnungen und Berührungen zu erleben und dabei die Zeit zu vergessen war einmalig.


Besonders schön fand ich die Handmasssge. Ein sehr guter Einstieg in den Tag. Die Erinnerung an diesen Tag werde ich noch lange in meinem Herzen bewahren. 💚

Vielen Dank nochmal euch beiden, für die zarte Begleitung."

Annette

 

"Das war echt richtig gut, ich bin jetzt total entspannt. Weiss gar nicht, was für mich jetzt das Highlight war, die Handmassage, das Holding, die Thai Yoga Massage oder das Kuscheln, und das gemeinsame Essen. Es war einfach alles zusammen klasse. Gut gemacht Heike und Kersten!"

Liane

 

"Toll waren die beiden bekleideten Massage-Einheiten, bei denen es einen ganz intensiven und bewussten Körperkontakt gab."

Uwe

 

"Mir haben sehr gut die Partnerübungen gefallen. Es hat micht gewundert, dass ich wildfremden Menschen soviel Vertrauen entgegenbringen konnte und dieses Vertrauen von ihnen zurückkam.

Ich habe mich sehr geborgen und entspannt gefühlt."

Marianne


"Die Begegnungen und absichtslosen Berührungen im Kuschelnest haben mein Leben verändert. Jeder Tag, jeder Abend ist anders, aber immer treffen sich Menschen, die sich Gutes tun wollen. Die Termine sind fest in meinem Kalender eingetragen und ich sehe zu, daß ich möglichst oft kommen kann. Danke Heike und Kersten!"

Annette